_MG_9420 (Kopie).jpg

Hi.

Ich bin Josefine. Unter dem Label Fräulein Josefine  entwerfe und plane ich neue Ideen, Projekte und Tutorials. Diese kannst du auf meinem Blog nachlesen, nachbauen oder dich inspirieren lassen. Schön, dass du dabei bist!

Ledertasche mit Aztekenmuster

Ledertasche mit Aztekenmuster

Das ist so ungefähr die fitzeligste und fummeligste und nervigste Näharbeit, die ich seit sehr langer Zeit gemacht habe. Es war anstrengend und ein harter Kampf. Sieht man dem Teil gar nicht an oder? Na umso besser.

Wenn man nämlich eine Stunde an einer einzigen Naht sitzt und fast verzweifelt und am liebsten alles in die Ecke schmeißen möchte, spätestens dann ist es Zeit, eine Runde joggen zu gehen. Nachdem ich nun aber seit den Feiertagen (ja, die liegen schon eine Weile zurück…ich weiß) zu einem dicken faulen Murmeltier avanciert bin, blieb mir also nichts anderes übrig, als sitzen zu bleiben und das Teil endlich abzuschließen. Und die Mühe hat sich ausgezahlt, ich bin total glücklich damit und führe mein neues Täschchen permanent herum. Außerdem muss ich ständig daran rumfummeln, weil das Leder so schön weich ist. 

Nicht, dass ich eine weitere Tasche wirklich gebrauchen könnte (wenn wir mal ganz ehrlich sind….), aber ich wollte schon lange mal genau diese Form ausprobieren und zudem eine Tasche aus Leder selbst nähen. Und Tadaa: Ich habe viel dazu gelernt und bin so glücklich mit dem Ergebnis. Und habe es nun auch endlich mal geschafft, etwas zur RUMS beizutragen.

Den Mix aus diesem unregelmäßigen blauen Leder und dem Jacquard-Stoff im Aztekenmuster finde ich wirklich schön. Die Anregung zur Form habe ich aus diesem Buch von GU. Für Inspiration und schöne Ideen kann ich das Buch echt empfehlen, jedoch finde ich, dass die Anleitungen (und auch die Projekte selbst) zum Teil durchaus etwas Näherfahrung erfordern. Vor allem im Umgang mit Leder gibt es so einiges zu beachten, aber dazu wird es hier demnächst ein Tutorial von mir geben, ihr dürft also gespannt sein!

Zudem sind alle Taschen in dem Heft ohne Innenfutter genäht und das geht mal gar nicht. In ganz perfektionistischer Manier musste unbedingt ein Innenfutter her und das hat die ganze Arbeit dann auch noch etwas erschwert. Aber letzten Endes hat sich die Arbeit gelohnt. Durch die Ziernähte und den Umgang mit dem Leder, musste ich quasi jede Naht dreifach nähen und zudem teilweise blind, weil ich mir oft Backpapier als Näh-Hilfe über und unter die Stoffe legen musste. (Warum und wie erfahrt ihr dann in näherer Zukunft!) Jedenfalls hat sich dadurch die Arbeitszeit sehr verlängert und meine Nerven auf eine harte Reißprobe gestellt.

Und was ich wiedermal dadurch gelernt habe, ist, dass ich nur nähen sollte, wenn mir wirklich gerade der Sinn danach steht, sonst fehlt mir einfach die Geduld. Aber, wie heißt es so schön: Gut Ding will Weile haben!

Schnittmuster Tasche: Taschen Nähen GU

Stoffe und Zubehör: Stoff und Stil Berlin

Leder: Lederversand Berlin

Kapuzenpulli Lynn mit Schräge

Kapuzenpulli Lynn mit Schräge

Keramikkunst im Berliner Szenekiez: Zu Gast bei Stefanie Scheier

Keramikkunst im Berliner Szenekiez: Zu Gast bei Stefanie Scheier