_MG_9420 (Kopie).jpg

Hi.

Ich bin Josefine. Unter dem Label Fräulein Josefine  entwerfe und plane ich neue Ideen, Projekte und Tutorials. Diese kannst du auf meinem Blog nachlesen, nachbauen oder dich inspirieren lassen. Schön, dass du dabei bist!

Scrapbooking-Karte zum Feiern

Scrapbooking-Karte zum Feiern

Ende November ist immer ein Geburtstagsmarathon (geht das nur mir so??). Als ob wir alle nicht schon genug Stress mit vorweihnachtlicher Arbeit und dem Versuch, es sich auf Teufel-komm-raus gemütlich zu machen zu tun hätten. Nein, zusätzlich zum Grübeln über ansprechende Weihnachtsgeschenke kommt kurz vor Weihnachten das Grübeln um ansprechende Geburtstagsgeschenke, die den Weihnachtsgeschenken nicht die Show stehlen, aber dennoch was hermachen. - See my problem? Jip, in ganz perfektionistischer Manier möchte ich mich glatt vergraben. Aber ich bin ja kein Eichhörnchen (Moment…die vergraben nur die Nüsse oder?), jedenfalls bin ich (leider…) kein Tier, dass sich im Winter kurzerhand vergräbt. Also: Augen zu und durch.

Ganz so schlimm war es dieses Jahr dann doch nicht, ich hatte nämlich das Glück auf diesen kleinen aber feinen Post zu stoßen, der mir glatt die Augen geöffnet hat. Und dann war es gar nicht mehr so schlimm mit den Geburtstagen, stattdessen konnte ich mich wieder einmal genüsslich vorm Studieren drücken und stattdessen basteln. Und da war sie dann: die gemütliche vorweihnachtliche Minute ohne Stress und ohne Vergraben, aber mit viel Besinnlichkeit. Und der Erinnerung an frühe feine bastelreiche Kindheitstage, da Weihnachten noch einen antikapitalistischen, nach Zimt und Orangen riechenden, urtümlichen Zauber hatte.

Es wurde also eine superduperschöne Karte aus Karton, Retro-Papier, Handlettering, coolen Sprüchen und Engelchen gebastelt. Kohle macht sich ja stets rar unter uns Studierenden, aber ansehnlich sollte es doch sein, man möchte schließlich eine Freude machen…. So habe ich mich anmutig der Aufgabe gestellt und mehr oder weniger die Anleitung befolgt, die das Posting - einer meiner Lieblingsbloggerinnen übrigens - vorgibt. Man nehme also ein paar vergilbte Buchseiten, in meinem Fall habe ich Platon verwurstet, nicht, dass ihr glaubt ich finde ihn nicht lesenswert. Aber, was soll ich sagen... meine private kleine Studi-Bibliothek hat eben nur Genies zu bieten und eines musste dann dran glauben. Nein, jetzt mal im Ernst, ihr könnt natürlich ein Buch eurer Wahl nehmen und vielleicht auch Textstellen hervorheben, die ihr besonders mögt. Für den Hipstergerechten mondänen Look eignen sich auch vergilbte französischsprachige Seiten besonders gut. Nur so als Anregung. Nun aber weiter im Text.

Meine Oma steht total auf gute Laune und Engel (wie vermutlich viele Omas), deswegen gibt es ja auch so viele tolle Oma-Songs, zum Beispiel diesen hier… (Ich schwöre, ich bin bei meinen ausführlichen Recherchen für mein heutiges Posting darauf gestoßen!) Aber ja, ich schweife ab. Weil meine Oma jedenfalls so ein Sonnenschein ist, hab' ich den Spruch sehr passend gefunden. Mit ein paar Blumen, Engeln und Gold verziert, alles zusammen geklebt und Tadaaa: Ab mit der Post. Wer es etwas weniger kitschig mag, der oder die variiere mit Papierauswahl und Spruch, aber da kommen euch sicher auch diverse Ideen!

Viel Spaß beim Basteln!

Don't-be-shy-cards

Don't-be-shy-cards

Lampe im Industrielook für Fahrradfans

Lampe im Industrielook für Fahrradfans